Brasilien

Deutschland

Deutschland

Nascente Viva (lebende Quelle) ist ein Projekt im Indianer Reservat Jaguapirú-Bororó in Dourados-MS, das größte urbane Reservat Lateinamerikas.
Es geht dabei um die Wiederherstellung der Quelle des Jaguapirú-Flusses sowie der Erneuerung des Flussbettes und der Vegetation des Flussufers. Das Pilotprojekt umfasst 2,8 Hektar Fläche und es werden ca. 7.000 Bäume gepflanzt. Das Projekt wurde initiiert von AMID, einer Frauen-Organisation des Reservats, und wird geleitet von Prof. Dr. Zefa Pereira Dourados Universität UFGD, APOMS und Tarahumara Fans.
Weitere Infos

Artikel in der Frankfurter Allgemeine Zeitung:

Land der Indigenen, Von ROBERT WENKEMANN

Wie das Projekt „Lebende Quelle“ in Brasilien die Zeit der Waldzerstörung überwindet. Eine Stippvisite in Jaguapirú-Bororó.

Klickt auf den Link. 

Das ist ein Integrations-Projekt mit dem Ziel, Flüchtlingen aus aller Welt durch unsere Laufintiative und die Teilnahme an verschiedenen Läufen ein Netzwerk zu bieten.
Wir kooperieren dazu mit einer Übergangsunterkunft in Frankfurt-Nied.

Barfuß oder mit minimalistischem Schuhwerk zu laufen erhöht das Gespür des Körpers für die Umgebung und die natürlichen Bewegungsabläufe. Darüber hinaus wird weniger Material verbraucht, und somit auch weniger Müll produziert.

Natürlich darfst Du auch mit Laufsandalen oder (Minimal-)Schuhen laufen oder deine Schuhe nach einiger Zeit wieder anziehen. Gerade am Anfang ist die Fußsohle noch sehr sensibel und leicht überreizt.

Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Barfußlaufen und ein zwangloses Miteinander. Wir laufen eher gemütlich 2-4 Runden (1 Runde 1,8km), jeder wie er mag. Du darfst aber auch gerne dein Tempo laufen, so wie du dich wohlfühlst. Es handelt sich nicht um ein Training, sondern um eine Verabredung zum gemeinsamen Laufen.